Siamesische Kobra

Khao SokDie siamesische Kobra (Naja siamensis), kann mit einem Biss das Atemsystem eines Menschen binnen 30 Minuten zu Stillstand bringen, worauf schnell der Tod eintritt, sollte nicht rechtzeitig ein Gegenmittel verabreicht werden.

 Diese mittelgroße Kobra mit einem stämmigen Körper, variiert in ihrer Farbe von grau bis schwarz, mit weißen Punkten oder Streifen. Die weiße Musterung kann so ausgeprägt sein, dass sie den ganzen Körper bedeckt. Ausgewachsen werden sie normal 90 bis 120 cm lang, es wurden auch schon Tiere mit 1,6 Meter Länge gemessen.

 Sie ist in Südostasen, einschließlich Thailand, Kambodscha, Vietnam, Laos und Burma zuhause. Sie bewohnt verschiedene Lebensräume, wie Flachländer, Hügel, Ebenen und Wälder. Sie wird von menschlichen Siedlungen angezogen, weil dort viele Nagetiere anzufinden sind. Sie ist hauptsächlich nachtaktiv und zeigt interessanterweise Stimmungsschwankungen, je nachdem zu welcher Tageszeit man ihr begegnet. Wenn sie unter Tags bedroht wird, ist sie eher ängstlich und zieht sich in ihren nahen Bau zurück.

Sollte sie in der Nacht bedroht werden, ist sie sehr aggressiv, richtet sich auf und zeigt ihren typischen Kragen. Diese Kobraart kann ihr Gift bis zu 3 Meter weit spucken, wobei sie auf die Augen des Angreifers zielt.