Long Tailed Macaque

Khao SokDie Langschwanz Makaken (Macaca fascicularis) sind über die Inseln von Südostasien weit verbreitet. Sie kommen auf den Philippinen, Festland Malaysia, Borneo, Sumatra, Java, Timor und den kleineren Sundainseln, in Burma, Indien, Nikobahren, Vietnam, Kambodscha, Laos und Thailand vor. Sie leben im Primärwald, Sekundärwald, Küsten- und Mangrovenwälder, Sumpfwälder und entlang von Flüssen, bis auf eine Höhe von 2.000 Meter. Sie bevorzugen bewaldete Gebiete in Wassernähe, am besten in der Nähe von menschlichen Siedlungen, wo sie sich in Gärten und Plantagen bedienen.

Langschwanz Makaken schlafen in Bäumen entlang von Flussläufen

 Sie sind sehr wählerisch in der Auswahl ihrer Schlafplätze. Jede Gruppe schläft auf einen eigenen Baum, wo sich die einzelnen Tiere aneinander kuscheln, um ihre Körperwärme aufrecht zu erhalten. Sie schlafen am Ende der Äste, dicht unter den Wipfeln der Bäume, vorzugsweise auf Ästen, die über den Fluss hängen.

 Langschwanz Makaken sind hervorragende Schwimmer was wahrscheinlich auch daran liegt, dass sie so ihre Jäger abhängen können. Wenn Sie gejagt werden, lassen sie sich einfach ins Wasser fallen und schwimmen in Sicherheit.