Wilder Pfeffer

khao sokDie attraktiven, tränenförmigen Blätter der kleinen Stauden die hier wachsen, sind die des wilden Pfeffers. Versuchen Sie den holzigen Kletterer nicht zu sehr zu stören, wenn Sie die Ranken nach Blumen und Früchten absuchen.

Sollten Sie grüne oder rote Fruchtbeeren wachsen sehen, pflücken Sie diese bitte nicht, sondern lassen Sie diese sich reproduzieren, damit die nächsten Besucher sie auch bewundern können.

Schwarzer Pfeffer, Ingwer, Zimt und Gewürznelken, waren die Namen der Gewürze des südostasiatischen Regenwalds, welche zunächst arabische und dann Europäische Händler anzogen.

Es ist interessant zu erwähnen, dass diese Hemisphäre zufällig entdeckt wurde, als europäische Entdecker neue Länder erkundeten und somit auch mit den hier gebräuchlichen Gewürzpflanzen in Kontakt kamen.